Loading

Wie gut kennst du Deutschland? Teste dein Allgemeinwissen sofort! Unser Online Quiz(Einbürgerungstest) ist kostenlos und erfordert keine Registrierung. http://www.deutsch-werden.de/einbuergerungstest

Gewaltenteilung: Legislative, Exekutive, Judikative

Gewaltenteilung

Gewaltenteilung ist die Verteilung der Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane zum Zwecke der Machtbegrenzung und der Sicherung von Freiheit und Gleichheit. Nach historischem Vorbild werden dabei die drei Gewalten Gesetzgebung (Legislative), Vollziehung (Exekutive) und Rechtsprechung (Judikative) unterschieden. Ihren Ursprung hat das Prinzip der Gewaltenteilung in den staatstheoretischen Schriften von John Locke und Montesquieu (Vom Geist der Gesetze, 1748), die sich gegen Machtkonzentration und Willkür im Absolutismus richteten.

Heute wird das Prinzip der Gewaltenteilung überwiegend als Bestandteil jeder Demokratie betrachtet. Allerdings wird diskutiert, ob die Verschränkung der Gewalten durch eine enge Zusammenarbeit und Verzahnung der Staatsorgane dem ursprünglichen Gedanken der Trennung der Gewalten zuwiderläuft und durch Lobbyismus und andere Einflussnahme die zentrale Stellung des Parlaments in Frage gestellt wird. In der öffentlichen Wahrnehmung wird die Bedeutung einer unabhängigen Presse oft höher eingeschätzt, weshalb diese gelegentlich informell auch als Vierte Gewalt bezeichnet wird.

Neben der horizontalen Ebene der Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und Rechtsprechung kann zwischen staatlicher Gewalt und kommunaler Selbstverwaltung eine vertikale Form der Gewaltenteilung ausgemacht werden, die in einem Bundesstaat um ein weiteres Element (Gliedstaat mit eigenen Machtbefugnissen) erweitert wird.

Legislative
Die Legislative (auch gesetzgebende Gewalt) ist in der Staatstheorie neben Exekutive (ausführende Gewalt) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei unabhängigen Gewalten (Gewaltenteilung). Die Legislative ist zuständig für die Beratung und Verabschiedung von Gesetzen (Gesetzgebung) im inhaltlichen und formellen Sinn sowie für die Kontrolle der Exekutive und der Judikative (In Österreich kontrolliert nur die Exekutive, die Judikative bleibt unabhängig). In einer repräsentativen Demokratie bilden die Parlamente die Legislative. In Staaten mit Elementen direkter Demokratie tritt im Einzelfall auch das Volk als Gesetzgeber auf (Volksgesetzgebung).

Exekutive
Die Exekutive ist in der Staatstheorie neben Legislative (Gesetzgebung) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei unabhängigen Gewalten (Gewaltenteilung).

Sie umfasst die Regierung (Gubernative) und die öffentliche Verwaltung (Administrative), der in erster Linie die Ausführung der Gesetze anvertraut ist. Auch die Exekutive kann normsetzende Befugnisse wahrnehmen, zum Beispiel mit dem Recht auf Erlass von Rechtsverordnungen. Dabei haben Verordnungen nicht den Status von Gesetzen, sondern werden vielmehr von bestehenden Gesetzen abgeleitet.

Judikative
Der staatsrechtliche Begriff der Judikative (früher auch Jurisdiktion genannt) bezeichnet ausgehend von einer klassischen dreigliedrigen Gewaltenteilung neben Legislative und Exekutive die dritte Gewalt oder rechtsprechende Gewalt. Die Judikative wird in Deutschland vom Bundesverfassungsgericht, den Bundesgerichten und den Gerichten der Bundesländer ausgeübt.

In Rechtsstaaten wird die Judikative durch unabhängige Richter ausgeübt. Die Rechtsprechung ist an Gesetz und Recht gebunden.

Der Begriff Judikative ist nicht identisch mit den Begriffen Gerichtsbarkeit, Justiz oder Rechtspflege, die (staatsrechtlich betrachtet) zum Teil auch der vollziehenden Gewalt (Exekutive) zuzuordnen sind. (Wikipedia)

ist es nicht überall auf der

ist es nicht überall auf der welt ähnlich?

Nein!! DIE GANZE WELT

Nein!!
DIE GANZE WELT BENEIDET UNS WEGEN UNSERER DEMOKRATIE!

Bundesregierung ist

Bundesregierung ist gleichzeitig Exekutive und Legislative. Das ist verwirrend. Also Bundesregierung gehört direkt zu Exekutive und durch Bundestag gehört zu Legislative. Ich sehe da keine klare Trennung. Tut mir leid!

Ja, das ist ja das besondere

Ja, das ist ja das besondere in Deutschland, dass die Gewalten nicht 100%ig getrennt sind, sondern VERSCHRÄNKT, mit gegenseitiger Kontrollfunktion.

Die Mafia händelt es ähnlich.

Die Mafia händelt es ähnlich. nur ohne Judikative.

Ich denk ma aschon

Ich denk ma aschon

ihr habt kein bild :(

ihr habt kein bild :(

ich find das sch... zu wenig

ich find das sch... zu wenig informationen und nicht sehr gut verständlich.

ich find das ist suppe hat

ich find das ist suppe hat mir sehr geholfen :-) ;-)

THX

Gute info aber erklärt nicht

Gute info aber erklärt nicht warum man Polizei und Richter braucht und warum Polizei Krimis nicht bestrafen darf.

ja klingt ja alles okee...

ja klingt ja alles okee... aba ich habe da so eine geschichtshausaufgabe... ich suche jetz bestimmt seit einer geschlagenen stunder wer sich in Judikative, Exekutive und Legislative befindet -.- man soll in der aufgabe leute diesen kategorien zuordnen: Gerichtsvollzieher, Justizministerin, Abgeordnete, Ausschlussvorsitzender, Gefängnisvollzugsbeamter, Zollbeamter, Rechtspflegerin, Parlamentarische Staatssekretärin, Schöffe und Schulleiterin... ich hab echt kein plan wer jetz wo hin gehört... nur den gerichtsvollzieher hab ich zur Exekutive geordnet... ich hab da echt kein Plan :( kann mir jemand helfen?
Danke! :)

Judikative: Rechtspflegerin,

Judikative: Rechtspflegerin, Parlamentarische, Staatssekretärin
Exekutive: Gerichtsvollzieher, Gefängnisvollzugsbeamter, Zollbeamter Schöffe und Schulleiterin
Legislative:Justizministerin, Abgeordnete, Ausschlussvorsitzender

also ich würde es so machen

Super Vorleistung von n2k,

Super Vorleistung von n2k, aber ich muss der vollständigkeit halber noch was ergänzen...

Die Justizministerin ist quasi Vorsitzende des Justizministeriums (Exekutive, logisch) und gleichzeitig auch Mitglied der Bundesregierung (Kabinett der BundeskanzlerIn). Deshalb werden die Bundesregierung und somit auch die einzelnen Minister zumeist nur der Exekutive zugeordnet. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass a) die Ministerin gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages ist (Legislative) und b) die meisten Gesetzesinitiativen (also ein Gesetzesvorschlag der in den Bundestag eingebracht wird) von der Regierung ausgehen.

Was heißt das?
Die Justizministerin ist nicht Teil der Legislative weil sie sich "um die Justiz kümmert", sondern:
1) Exekutive (weil: Vorsitzende des Ministeriums und Teil der Bundesregierung)

aber auch:

2) Legislative (weil: Mitglied des Bundestages, kurz: MdB und somit Angehörige der Regierungsmehrheit)

Ich hoffe das war nicht zu kompliziert, aber es sollte die gegenseitige Verschränkung der Gewalten nicht unberücksichtigt bleiben.

Alles auf

Alles auf Bundesebene:

Legislative:
Bundestag, Bundesrat, Gemeinsamer Ausschuss, Bundesversammlung

Exekutive:
Bundesregierung (Bundeskanzler und Minister), Bundesrechnungshof, Bundespräsident, Bundeseigene Verwaltung.

Judukative:
Bundesverfassungsgericht, Bundesgerichte.

Ne der Bundespräsident kann

Ne
der Bundespräsident kann nicht zugeordnet werden!
Er steht über den Gewalten.

Sorry Leute aber die Frage

Sorry Leute aber die Frage die in mir aufkommt
ist ein bissel gemein.
Ohne den Osten früher gut sprechen zu wollen,
muss ich doch sagen ich hab das damals in der Schule
gelernt (gut das meiste mitlerweile vergessen ^^).
Lernt ihr es heute nicht mehr in der Schule, b.z.w.
müsst ihr alle Antworten selbst raussuchen.

Über die Justizministerin nur soviel:
Sie zeigt wie "gut" die Gewaltentrennung doch
funktioniert (als Teil der Legistratieve ist sie auch
noch Teil der Executieve ...).

HILFT GARNICHT !!

HILFT GARNICHT !!

In Marokko ist der König

In Marokko ist der König Alles Legislative, Exekutive, Judikative.

Ja aber trotzdem Gibt es ein

Ja aber trotzdem Gibt es ein Parlament, Prime Minister, Justisminister usw. Großbritanien ist auch Königreicht wenn man so sieht.

Ein guter König kann alles

Ein guter König kann alles allein besser machen.

Das meinst du doch nicht

Das meinst du doch nicht ernst oder?

Die Organe brauchen ewig bis

Die Organe brauchen ewig bis etwas zustande kommt
Der König kann DEUTLICH schneller entscheiden was häufig ein Vorteil sein kann

Oh ja ein "guter" König

Oh ja ein "guter" König könnte allein vielleicht wirklich alles besser machen, doch eines hat uns die Geschichte gelehrt. Wo immer ein Mensch macht hat, versucht dieser, noch mehr Macht zu erlangen. Wo immer ein Mensch Macht hat, versucht dieser die Macht zu seinem Vorteil auszunutzen. Umso mehr ein Mensch Macht hat, umso gefährlicher wird dieser Mensch vermutlich für die, die weniger Macht haben.

Montesquieu spricht im Zusammenhang mit der Demokratie davon, dass die Tugend, in einer Demokratie, von jedem Menschen am meisten gefordert wird. Die Legislative, bzw. die Repräsentanten, die in der Legislative "sitzen", brauchen besonders viel Tugend, da sie Gesetzte verabschieden, unter denen sie selbst leben müssen.

Ich stimme es völlig zu! Es

Ich stimme es völlig zu! Es gibt keine 100% guten und schlechten Menschen. Sondern jeder Mensch hat das Gute und Böse in sich.

Die heutige Demokratie haben

Die heutige Demokratie haben wir nicht kostenlos geschenkt bekommen. Nach zwei Weltkriege mussten millionen von Menschen sterben bis der Rest auf Vernunft kommt.

Wo die Regierung alles

Wo die Regierung alles Legislative, Exekutive, Judikative stark kontrolliert ist keine richtige Demokratie. zB Russland, Iran, Türkie, Syrien...

Aber in Westeuropa sind sie gut getrennt und sind Bürger glücklicher als Rest der Welt.

Das stimmt weil Norwegen bzw.

Das stimmt weil Norwegen bzw. Länder aus Skandinavien immer die glücklichste der Welt werden.

es gibt zwar schlechte

es gibt zwar schlechte Demokratien aber keine guten Monarchien

Die ganze Konzept unter

Die ganze Konzept unter Gewaltenteilung ist einfach: Vertrauen ist gut, Kontrolle besser! Alle drei kontrollieren sich gegenseitig.

Medien? Wohin gehört

Medien? Wohin gehört eigentlich die ganze Medien? Ich meine Zeitungen, TVs, Internet, Radios usw haben sehr grossen Einfluss auf Gesellschaft. Sie beeinflussen alle drei auch also Jud.Exe.Leg.

Deswegen nennt man die Medien

Deswegen nennt man die Medien "das vierte Macht".

Ich würde gerne wissen wo die

Ich würde gerne wissen wo die großen Öl-Konzerne, die mächtigsten Internet Monopolen wie Google und Facebook stehen.

Globale Firmen weiss nicht

Globale Firmen weiss nicht aber Google, Facebook, Twitter und Youtube gehören zu neuen Medien und sind dadurch das vierte Macht.

Was ist zb ein Machthaber in

Was ist zb ein Machthaber in diesem Kontext? Ist er gleichzeitig Legislative und Exekutive? Obwohl er selber nicht judikative ist, machen die judikative Verantwortlichen genau was er will. Also er ist doch Legislative, Exekutive und Judikative oder nicht?

Verfassungsorgane: Exekutive:

Verfassungsorgane:

Exekutive:
Bundesregierung

Legislative:
Bundestag+ Bundesrat

Judikative:
Bundesverfassungsgericht

Über den Gewalten steht der Bundespräsident
(Der Bundespräsident repräsentiert das Land und hat sonst praktisch nichts zu tun)

Medien ist manchmal die

Medien ist manchmal die Wichtigste. Durch Medien kann man alles stark beeinflussen sogar in manchen Ländern manipulieren und dadurch die Entscheidungsorgane beeinflussen, erpressen bis zu kontrollieren. Menschen bzw. Bürger handeln durch Wissenstand, was sie haben. Diese Wissen wird durch Informationen erstellt. Informationen bekommt man durch Medien. Medien kann Menschen dazu bringen, dass sie gegen sich selbst entscheiden.

Man darf deswegen nicht Medienparanoid werden. Aber sollte man die Nachrichten mit kritischen Augen sehen und sich möglichst vielseitig informieren.

Persönlich ist der

Persönlich ist der Bundespräsident für mich(der Hüter der Demokratie)eine ART MINIVERVASSUNGSGERICHT Er muss Alle Gesetze auf Die Vereinbarkeit mit DEM Grundgesetz prüfen die in erster Instanz vom Bundestag verabschiedet wurden(Bundestag und Bundesrat ???für die LESER)Danke für Ihre Aufmerksamkeit Unterzeichner Faber Eugen.

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zulässige HTML-Tags: <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <s> <b> <pre>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You may insert videos with [video:URL]

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Zuletzt aktive Mitglieder | Kostenlos registrieren!
Paula
Paula

portuguese
Brasilien
Bertha
Bertha

English
Nigeria
OldTimer
OldTimer

Englisch
Kenia
Sainab
Sainab

Arabisch
Tunesien
Franceska
Franceska

Deutsch
Bayern
Stenje
Stenje

kasachisch
Kasachstan
Riocity
Riocity

Portugiesisc
Brasilien
Anna-Maria
Anna-Maria

Spanisch
Ecuador
Talia142
Talia142

Russian
Lattland
Lucia Oselli
Lucia O...

Italienisch
Sardinien



 
Unser Einbürgerungstest für Bundesrepublik Deutschland beinhaltet offizielle, 300 allgemeine und 160 landesbezogene Fragen(10 Fragen pro Bundesland). Jedesmal werden es von 310 Fragen 33(30 allgemeine + 3 landesbezogene) zufällig gewählte Fragen gestellt. Ein Test für Schweiz, Österreich oder Lichtenstein haben wir momentan nicht. Trotz sorgfältiger Arbeit übernehmen wir keine Haftung für die redaktionell erstellte Antworten, Inhalte externer Links und von der Community erstellte Beiträge/Kommentare.
Unsere Seite verwendet Cookies für die Dienste. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie Verwendung der Cookies durch unserer Seite. Weitere Informationen finden Sie in AGB.