Loading

Wie gut kennst du Deutschland? Teste dein Allgemeinwissen sofort! Unser Online Quiz(Einbürgerungstest) ist kostenlos und erfordert keine Registrierung. http://www.deutsch-werden.de/einbuergerungstest

Spionalarm: Spione in Unternehmen

(openPR) - Recovery Labs analysiert die häufigsten Computer Forensik Fälle

• Während des vergangenen Jahres ist die Zahl der Anfragen für Computer Forensik aufgrund von Lecks und unberechtigter Weitergabe vertraulicher Informationen an Konkurrenzunternehmen gestiegen

Laut einer von Recovery Labs (www.recoverylabs.net) – Spitzenreiter in der Datenrettung, der sicheren Datenlöschung und Computer Forensik – durchgeführten Studie, ist die Anzahl der Anfragen bezüglich forensischer Untersuchungen zum Nachweis von Informationslecks und unberechtigter Weitergabe vertraulicher Information an Konkurrenzunternehmen, im Vergleich zum Vorjahr erheblich gestiegen.

Dies ist die auffälligste Entwicklung, wenn man die diesjährigen Daten bezüglich der Motive für Anfragen für forensische Computeruntersuchungen mit denen des Vorjahres vergleicht. Industriespionage hat demnach über 17 Prozentpunkte zugelegt und positioniert sich an zweiter Stelle, mit einem Abstand von 20% zu Anfragen aufgrund von Sabotage, welche über 10 Prozentpunkte von 60% auf 48,75% fallen.

Laut Herr Martos, Zuständiger für Computer Forensik bei Recovery Labs steht „die allgemeine Tendenz der großen Unternehmen zum verstärkten Schutz ihrer Daten der Tatsache gegenüber, dass die Anzahl der Anfragen zu forensischen Computeruntersuchungen steigt und damit ein vermehrtes Auftreten von Verlust kritischer Daten impliziert“. Denn obwohl immer effektivere Mittel für den Schutz der Daten zur Verfügung stehen und genutzt werden, stellen unaufrichtige Mitarbeiter ein grosses Risiko für die vertraulichen Daten eines Unternehmens dar. Fälle von Sabotage, wie z.B. ein Mitarbeiter der bei Entlassung alle seine Daten löscht um der Firma zu schaden oder sogar von Industriespionage, bei denen Mitarbeiter kritische Informationen an ein Konkurrenzunternehmen senden, verdeutlichen die Bedrohung die diese Art von Verhalten für den Fortbestand des Unternehmen darstellen kann.

Um Unternehmen beim Schutz ihrer Daten zu unterstützen empfiehlt Recovery Labs Sicherheitsbestimmungen und die technischen Mittel für die Einhaltung dieser einzuführen. So kann dem Verlust vertraulicher und wichtiger Daten durch Angestellte vorgebeugt und Informationslecks verhindert werden.

Einige der Hinweise von Recovery Labs um Informationslecks zu unterbinden sind:

- Bloquieren der USB Eingänge der Computerausrüstungen der Mitarbeiter. Ein Administrator kann die Eingänge im Bios oder im System bloquieren.

- Wenn die Maßnahme des Bloquierens der USB Eingänge zu sehr einschränkt, können Programme installiert werden, die den Gebrauch der Anschlüsse kontrollieren indem Sie z.B. Benutzer und Speichermedien unterscheiden.

- Das Einrichten spezieller Zugangs-, Lese- und Änderungsberechtigungen u.ä. für Dokumente und Dateien mit besonders vertraulichem Inhalt.

- Verwendung von Verschlüsselungssoftware bei den Dateien, die geschützt werden sollen.

Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen und ein Informationsleck tritt auf, muss dies vor einem Justiztribunal nachgewiesen werden. Hierfür ist die Behandlung durch einen IT-Gutachter und dessen Aussage essenziell. Ein detalliertes Handlungsprotokoll für die forensischen IT-Gutachten garantiert die Sicherheit und Echtheit sowie die Tatsache, dass während der veschiedenen Etappen die das Beweismaterial vom Erhalt bis zur Vorlage bei Gericht durchläuft, fachgerecht behandelt und nicht manipuliert wird.

Mehr Information hierzu finden Sie unter www.recoverylabs.net/services/computer-forensik.htm

Stefanie Laux

Marketing and Markets Regional Manager
Recovery Labs
An der Welle 4
60322 Frankfurt
Tel.: 069 7593 8454
Fax: 069 7593 8200

Recovery Labs
1999 gegründet, ist Recovery Labs (www.recoverylabs.net) auf die Entwicklung und Vermarktung von Anwendungen, Datenrettung, sicherer Datenlöschung und forensischen Untersuchungen im Informatikbereich spezialisiert. Als eines der ersten Datenrettungsunternehmen hat es die ISO 9001 Zertifizierung für seine Dienstleistungen erhalten.

http://openpr.de/news/235827/Laut-Daten-von-Recovery-Labs-gibt-es-mehr-Spione-in-Unternehmen.html

Ich weiss nur Nachrichten

Ich weiss nur Nachrichten letztes Jahres dass chinesische Hackers versucht haben sogar ein PC von Bundeskanzlerin zu knacken.

Wenn nicht mal die

Wenn nicht mal die Bundesregierung nicht vor solcher Angriffe geschützt sind, was sollen wir als Privatanwender machen?

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zulässige HTML-Tags: <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <s> <b> <pre>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You may insert videos with [video:URL]

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Zuletzt aktive Mitglieder | Kostenlos registrieren!
Berla
Berla

ungarisch
ahmet demir
ahmet d...

izmir
bremen
Asmaton
Asmaton

Arabisch
Deutschland
Keca Kurda
Keca Kurda

kurdisch
Batman
Sangmu
Sangmu

Tibetan
Tibet
Joyce-Leung
Joyce-L...

Chinesisch
China
Frédérique
Frédé...

französisch
La Rochelle
nikola dacic
nikola ...

Kasachisch
Kasachstan
Bertha
Bertha

English
Nigeria
nilj
nilj

Ungarisch
Ungarn



 
Unser Einbürgerungstest für Bundesrepublik Deutschland beinhaltet offizielle, 300 allgemeine und 160 landesbezogene Fragen(10 Fragen pro Bundesland). Jedesmal werden es von 310 Fragen 33(30 allgemeine + 3 landesbezogene) zufällig gewählte Fragen gestellt. Ein Test für Schweiz, Österreich oder Lichtenstein haben wir momentan nicht. Trotz sorgfältiger Arbeit übernehmen wir keine Haftung für die redaktionell erstellte Antworten, Inhalte externer Links und von der Community erstellte Beiträge/Kommentare.
Unsere Seite verwendet Cookies für die Dienste. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie Verwendung der Cookies durch unserer Seite. Weitere Informationen finden Sie in AGB.